Bild "R31_200809web.jpg"

Esther Fritzsche - poröse Idyllen


Eröffnung am Freitag, 19.09.2008 um 19 Uhr

Ausstellung vom 20.09. bis 18.10.2008
Öffnungszeiten: Do–Sa 15–20 Uhr

Galerie R31, Reuterstr. 31, 12047 Berlin

Website der Künstlerin --> www.estherfritzsche.com

Bild "R31_09_2008web.jpg" "Die Malerin Esther Fritzsche porträtiert Hochzeitspaare, Geschwister, Menschen mit ihrem Lieblingstier, Einzelpersonen und Gruppen. Die meisten ihrer Portraits sind in Lebensgröße gemalt. Als Vorlage für ihre Bilder dienen der Künstlerin Fotografien. Von Interesse ist für sie dabei das Menschliche und das Verletzliche, das Brüchige hinter der zur Schau getragenen Fassade. Diese Schnittstelle zwischen Inszenierung und Identität bilden den Ausgangspunkt für die Übersetzung in das Medium der Malerei. Hierbei grenzt sie sich von der Fotografie ab, durch immense Vergrößerung, durch die  Stilisierung der Gesichter, die Überzeichnung der Hände und durch die äußerst kreative Gestaltung der Bildhintergründe in Form und Farbe.
Esther Fritzsche spielt mit Brüchen. Sie finden sich in ihrer Malweise ebenso wie in den Entlehnungen aus der Kunstgeschichte und in den Widersprüchlichkeiten, die die Künstlerin in ihre Kompositionen einbaut. Eine kreative Besonderheit von Esther Fritzsche zeigt sich in den Hintergründen ihrer Bilder. Hier schafft sie sich den Raum für individuelle Reflexionen über die zu portraitierenden Personen. In den collageartig komponierten Bildfeldern erschafft die Malerin eine Fülle von Anspielungen  und Zeichen, die den Betrachter ins Bild holen und zur eingehenden Charakterisierung der Dargestellten einladen. So wird der Betrachter auch über das Sichtbare hinaus in die Bildwelten der Künstlerin eingebunden."


Sitemap | Letzte Änderung: Willkommen (15.01.2019, 14:49:07) |
Website durchsuchen.