Bild "R31_022008web.jpg"

Quartett

Manfred Heimann, Doris Junker, Elke Lauströer, Katharina Müller

Eröffnung am Freitag, 29. Februar um 19 Uhr
in der Galerie R31, Reuterstr. 31, 12047 Berlin.

Ausstellung vom 01. bis 16.03.2008
geöffnet Fr bis So 15 bis 20 Uhr.



Ein malerisches „Quartett“  in der Galerie R31

Drei von Ihnen kennen sich seit ihrer Jugend in Westfalen, drei leben in Neukölln und drei haben vor zehn Jahren gemeinsam eine Malreise unternommen. Seit Jahren verbindet sie die Leidenschaft zur Malerei. Zu viert stellen sie nun gemeinsam aus. Der Maler Manfred Heimann und die drei Malerinnnen Doris Junker, Elke Lauströer und Katharina Müller arbeiten regelmäßig gemeinsam im Atelier, tauschen sich aus und stehen sich mit Rat zur Seite. Die  herangehensweise ist identisch, das Bild entsteht auf der Leinwand und nicht im Kopf. Beim Akt des Malens entwickeln sich die Motive.
In den Motiven unterscheiden sich jedoch die vier Künster voneinander. Manfred Heimanns Bilder lassen psychedelische Landschaften und Figuren entstehen. Bei den schroffen einsamen Landschaften von Doris Junker dominiert die Spannung zwischen Nähe und Distanz, in Ihren großformatigen Stillleben entsteht eine Ambivalenz von Ruhe und Entfremdung. Elke Lauströer reizt der innere Dialog mit den Bildern, die auf der Leinwand entstehen. Es entstehen Stillleben, die die Lebendigkeit von Alltagsgegenständen zum Ausdruck bringen. In Katharina Müllers spielerischer Malerei dominiert eine große Leichtigkeit. Ihre „Spielfelder“ laden zum verweilen ein.
Die Ausstellung „Quartett“ zeigt abstrakt- assoziative Malerei zwischen Landschaft, Figur und Stillleben. Kunst- und Kulturinteressierte, Nachbarn und Freunde sind herzlich eingeladen die Malerei zu genießen und die Künstler bei der Ausstellungseröffnung persönlich kennen zu lernen.



Die Ausstellung wird ermöglicht durch die Fortführung des LOS-Projektes „Vom Künstler zum Kurator“ und wird gefördert durch das Programm „Lokales Kapital für soziale Zwecke“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziert aus dem Europäischen Sozialfonds.


Bild "los_logos.jpg"


Sitemap | Letzte Änderung: Aktuell (11.11.2019, 16:52:14) |
Website durchsuchen.